Wir haben wieder gedreht. Diesmal mit Mechthild Schroeter-Rupieper, die extra aus Gelsenkirchen mit zwei Kindern aus ihrer Trauergruppe zu uns nach Berlin gereist war! Wir haben gehofft, dass es nicht so kalt wird, denn morgens waren nur 5 Grad angesagt und wir machten uns Sorgen, dass die vielen Kinder die mit uns drehen wollten in kurzer Zeit gelangweilt wären vom vielen warten und in der Kälte keine Lust mehr hätten. Aber es kam anders: Die Sonne bescherte uns einen warmen Tag und die Kinder hielten großartig durch und spielten in den Pausen miteinander. Es war eine Freude ihre Geschichten und Ideen zu hören und wir wurden reichlich damit beschenkt. Vielen Dank! Wir danken auch Roddy und Fabian für Film und Ton und eine tiefe Gelassenheit die sich auf alle übertragen hat. Jetzt sind wir ganz doll gespannt auf den Schnitt. Ihr werdet den Film voraussichtlich im Frühjahr sehen können.