Welches Leben ist mehr wert?!

Hier schreibt Sarah:

Es erschreckt mich, mit welcher Leichtigkeit manche Menschen den Wert des Lebens Anderer abwiegen. Es hat in den letzten Wochen einige Diskussionen darüber gegeben und dies wurde deutlich durch Sätze wie „es sterben ja nur Alte und Vorerkrankte.“ in verschiednen Varianten. 
Nur? Wer bestimmt, wieviel ein Leben wert ist? 
Menschen die alt sind (und wo beginnt Alter überhaupt?), Einschränkungen in ihrem Alltag erleben, Menschen mit Behinderungen, Menschen, die unter chronischen Schmerzen leiden – wie viel Lebenswillen sie haben, wie viel Lebensfreude, das kann niemand von außen beurteilen. Und das dürfen wir auch nicht! 
Und selbst wenn jemand nicht sehr an seinem Leben hängen mag, auch dann darf keine pauschale Aussage gemacht werden, wieviel dieses Leben wert ist. Denn sonst können wir ja gleich aufhören uns um depressive alte Menschen zu kümmern, oder um vereinsamte Menschen mit Behinderung oder um Schmerzpatienten, die psychische Störungen entwickelt haben aufgrund ihrer Schmerzen. Das hat einen sehr schalen Geschmack und erinnert mich zu sehr an eine Zeit, aus der wir doch lernen sollen ein Menschenleben nicht höher zu wiegen als ein Anderes.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar