Was sind die Sarggeschichten?

Wir machen Kurzfilme über das Sterben, über Abschiednehmen und Beerdigen und über Trauern und Erinnern. Unsere Filme stehen allen Menschen kostenlos zur Verfügung.

Die Sarggeschichten können Gedankenanstöße sein für Zwischendurch oder als Impulse und Bildungsangebote für Kitas, Schulen, Jugendclubs oder Seniorengruppen verwendet werden.

Wir  glauben, dass selbstbestimmtes Handeln und Gestalten hilft, wenn der Tod ins Leben tritt. Dazu wollen wir ermutigen und Informationen über Sterben, Tod und Trauer verbreiten. 

Wir freuen uns sehr, wenn ihr unsere Arbeit durch Spenden unterstützt!

Besucht uns auf unseren Social Media Kanälen!

Texte und Töne

Neuigkeiten

Super Premiere

Wow!  Wir hatten eine tolle Premiere! So viele Leute hatten wir gar nicht erwartet! Danke Euch allen für’s Kommen und mit uns feiern! Wir haben uns sehr gefreut! Vielen Dank an Marco Ammer und Markus Prämaßing für die tolle Zusammenarbeit, alle Mitwirkenden vom Hospizverein Sankt Gertrauden, Dr. Stofft und dem Team von Station 53/54 für die großartige Unterstützung

Weiterlesen »

Premiere der 12.Sarggeschichte

„Wie kann man im Krankenhaus Sterbende begleiten?“ Sankt Gertrauden-Krankenhaus Paretzer Str. 12, 10713 Berlin-Wilmersdorf Monday, 23 September 2019, 19:00-21:00 Uhr Wenn man Menschen fragt, wo sie sterben möchten, kommt ein Ort fast nie vor – wenn man aber schaut wo Menschen tatsächlich sterben, kommt genau dieser Ort ganz oft vor: das Krankenhaus. Was kann man

Weiterlesen »

Alternativer Totensonntag

Wir sind begeistert und glücklich! ❤️Der 1. Alternative Totensonntag am 26. Mai 2019 war ein voller Erfolg! Unter dem Motto: Trauer braucht Selbstbestimmung haben wir uns bei memento getroffen um miteinander zu erzählen und an Verstorbene zu erinnern. Aber wir haben uns auch darüber ausgetauscht, was wir uns wünschen und was wir fordern an Änderungen in

Weiterlesen »

Wir haben wieder gedreht

Wir sind dabei für Euch wieder eine neue Sarggeschichte zu zaubern. Diesmal geht es um Sterben im Krankenhaus. Nachdem wir uns durch den Regen gedreht haben (Regenradar sagt manchmal komische Sachen), war es ein richtig schöner Tag! Wir hatten tolle Unterstützung von Marco Ammer, der die Folge mit uns konzipiert hat und Markus Prämaßing für die Kamera und

Weiterlesen »

Super-Premieren zur Kindertrauer

Wir freuen uns sehr über die tollen Premieren zu unser neuen Sarggeschichte „Was brauchen trauernde Kinder?“. Am 4.4. waren wir in Gelsenkirchen bei Mechthild Schroeter-Rupieper im Lavia Haus und haben dort den Film uraufgeführt. Es gab im Anschluß ein Gespräch mit den Protagonisten Emilia und Florian und deren Müttern. Am 9.4. haben wir dann eine

Weiterlesen »

Ältere Artikel gibt es in unseren Archiven